Biochemie das Buch

Die Biochemie einfach erklärt

Wirkungsweise der Biochemie

Bestellen Sie noch heute Ihr persönlich signiertes Exemplar.

>> Bestellen

Mein Märchenbuch

Das erste biochemische Märchenbuch der Welt

Die Schüßlersche Biochemie in Märchenform

Bestellen Sie noch heute Ihr persönlich signiertes Exemplar.

>>Bestellen

Winfried Ducke

Als ich Anfang der 80er Jahre Jura studierte, war mir nicht bewusst, dass sich mein Leben einmal in einem anderen Berufszweig, nämlich der Naturheilkunde, abspielen würde.

Nach sieben Semestern meines Studiums musste ich mir eingestehen und er­kennen, dass unser Rechtssystem zulässt, dass beide Parteien schummeln oder, deutlicher gesagt, lügen können. Als ich das erkannte, hatte ich spontan klar vor Augen, dass ich das auf keinen Fall ein Leben lang als Jurist mitmachen wollte. So war das Umdenken von Jura auf Naturheilkunde für mich selbst durchaus ein riesiger Schock, aber gleichzeitig ein lebensnotwendiger, heilsamer Schritt. Durch eine gemeinsame Freundin meiner Frau und mir wurde ich langsam in Richtung Naturheilkunde aufmerksam und somit fast automatisch hingelenkt, ge­schoben.

Antlitzanalyse Biochemie Psycho-Physiognomie
Winfried Ducke bei einer Antlitzanalyse

Nunmehr beschäftige ich mich schon seit rund 27 Jahren mit der Naturheilkunde und ihren ganzheitlichen Ansätzen. Was mir spontan gefiel war, dass die Natur­heilkunde vom Ansatz her, vom Kern, also von der Ursache heraus diagnostiziert und therapiert. Die Schulmedizin, die meisterlich immer mehr zu differenzieren weiß, arbeitet umgedreht fast immer wieder am Einzelsymptom. „Was ist jetzt besser?", fragen sich viele Menschen. Wir wissen heute, dass es ca. 1.300 schulmedizinische Fachrichtungen weltweit gibt, wie mir ein befreundeter Arzt einmal unter vier Augen sagte. Es gäbe alleine im nephrologischen Bereich, also jenem Gebiet, welches sich mit den Nieren eines Menschen beschäftigt, zzt. 46 nephrologische Aufspaltungen. Unglaublich, was die im Einzelnen wissen, doch den Menschen erfassen sie nicht mehr im ganzen Sinne. Wenn wir hier den­ken, dass die Schulmedizin von immer weniger immer mehr weiß, ist das zwar richtig, doch es ist weit weg von dem, was die Natur weiß und in ihrer unendli­chen Weisheit macht und zuwege bringt. Sie arbeitet nämlich vom Ursächlichen, vom Minimumprinzip her. Das bedeutet, mit geringstem Aufwand ein Maximum an Leistung zu erzielen. Darüber hinaus arbeitet die Natur in vernetzten Syste­men, d. h., es geht das eine in das andere über! Im Nachfolgenden werde ich hierauf noch genauer eingehen.

Mein Werdegang

Ich bin in Bad Hersfeld 1955 geboren. Vor ca. 27 Jahren kam ich mit der Naturheilkunde in Kontakt. Seit 22 Jahren bin ich Heilpraktiker und betreibe im 18. Jahr meine Naturheilpraxis in Fulda. Von 1989 bis 1993 betrieb ich in Fulda mit meiner Frau Theresia 4 ½ Jahre lang ein vegetarisches Vollwert-Restaurant. Seit rund 30 Jahren beschäftige ich mit dem Thema Vollwertkost. Ab Januar 1994 bis heute ununterbrochene Praxis-Tätigkeit.

Die Biochemie-Ausbildung, die 1 ½ Jahre dauerte, begann ich vor 20 Jahren in Kemmenau in der Dr. Hickethierschen-Biochemie Schule.

Noch eine direkte Schülerin von Dr. Kurt Hickethier, der 1958 in Diez/Lahn verstarb, Frau Charlotte Depke und deren Neffe, HP Friedrich Depke, waren meine Ausbilder. Ich war übrigens im ersten Kurs, der nach dem 2. Weltkrieg wieder ein Zertifikat in der biochemischen Dr. Hickethierschen-Antlitzdiagnose bekam. Ich schule seit 16 Jahren als Dozent auf HP-Verbandsebene im gesamten Bundesgebiet meine Kollegen in Sachen Wirkweise und Antlitz-Diagnose nach Dr. Kurt Hickethier. Dieses Wissen referiere ich als Referent auf Heilpraktiker-Kongressen seit über 14 Jahren im ganzen Bundesgebiet. Mittlerweile schule ich bundesweit Apothekenpersonal und halte sehr lebendige Biochemie-Vorträge für die Apothekenkunden. Mein weiteres, größtes Spezialgebiet ist die Psycho-Physiognomie und Patho-Physiognomie, der Gesichtsausdruckskunde. Diese betreibe ich seit rund 25 Jahren. In dieser Disziplin schule ich seit 20 Jahren Interessierte im deutschsprachigen In- und Ausland. Viele Firmen machen sich dieses Wissen – was unser Gesicht verrät – zunutze. Hier schule ich seit 20 Jahren bundesweit unterschiedliche Firmen im Verkauf.