Keine Artikel in dieser Ansicht.

Biochemie das Buch

Die Biochemie einfach erklärt

Wirkungsweise der Biochemie

Bestellen Sie noch heute Ihr persönlich signiertes Exemplar.

>> Bestellen

Mein Märchenbuch

Das erste biochemische Märchenbuch der Welt

Die Schüßlersche Biochemie in Märchenform

Bestellen Sie noch heute Ihr persönlich signiertes Exemplar.

>>Bestellen

Biochemische Arzneimittelbilder (nach Ducke): Vortrag 5

Dieser Vortrag zeigt auf, wie die bekannten Schüßlersalze in Verbindung zum Grundstoff Mineral, den Vorkommen im Körper und in der lebendigen Nahrung stehen.

Ebenso zeigen diese Arzneimittelbilder welches Hauptthema hinter den einzelnen Schüßlerschen Mineralsalzen stecken.

Ich veranschauliche Ihnen die Komplexität der Biochemie in einfachen, gemalten Bildern. In verständlicher Art und Weise bringe ich Ihnen das Wesen der Biochemie und die dazu gehörigen Verflechtungen zum Grundstoff Mineral, den Vorkommen der Salze im Körper und in der lebendigen Ernährung bei.

Durch den Einsatz der lebendigen Ernährung ist die Biochemie noch viel besser am Wirken.

Neben der Wirkungsweise der Mineralsalze zeige ich in meinem Vortrag auf, in welchen Körperteilen und in welcher Nahrung sie hauptsächlich vorkommen.

Ebenso werden die Biochemiesalze in grobmolekularer, natürlicher, mineralischer Form und Farbenpracht gezeigt.

Da alle unsere einzelnen Körperorgane und Körperteile aus Mineralien bestehen, ist der biochemische Zusammenhang, dessen, was im individuellen Körper fehlt, von sehr großer Bedeutung.

Allgemein bekannt sind folgende Symptome, welche durch den gezielten Einsatz von differenzierten, potenzierten Mineralien geheilt werden können:

  • bei Muskelkrämpfen fehlt Magnesium
  • bei Herzproblemen fehlt Kalium
  • bei Knochenproblemen fehlt Calcium

Und weil wir heutzutage immer mehr durch unsere Lebensgewohnheiten und Eßgewohnheiten übersäuert sind, welche sich bekanntermaßen durch saures Aufstoßen, Völlegefühl, Blähungen, Verstopfungen, Durchfall, Heißhunger nach Süßem und Pikantem etc. darstellt,  schreit der Körper regelrecht nach Mineralsalzen, ergo nach Mineralien aus der lebendigen Nahrung und/oder nach unseren bekannten biochemischen Mineralsalzen, also den Schüßlersalzen.

Für weitere Informationen, Ameldung und Buchung schreiben Sie uns bitte eine E-Mail info[at]winfried-ducke[dot]de.

Was ist Biochemie?

Biochemie Schüßler Salze
Biochemie Schüßler Salze

Die Biochemie, die Schüßlersalze sind vor 1873 Jahren von dem Oldenburger Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler erkannt und als richtig für die Nachwelt praktizierbar publiziert worden.

Damals wussten die Ärzte nur etwas von Eiweißen, Kohlenhydraten und Fetten, die der Mensch benötige. Das wir auch aus Mineralien bestehen und diese sehr wohl für unsere stoffwechselmäßigen Prozesse überlebenswichtig und notwendig sind, streitet heute keiner mehr ab.

Wir benötigen, um keine Osteoporose zu bekommen Calcium. Wir benötigen für unsere Herz-Kreislauf-Prozesse Kaliumsalze. Und damit wir keine Wadenkrämpfe bekommen Magnesium. Das ist heute allgemeines Gedankengut. Doch zu Dr. Schüßlers Zeiten war das nicht bekannt. Er hatte aber, weil die Menschen damals Steinbildung nach Mineralsalzverzehr bekamen (Speichelsteinbildung, Gallensteinbildung, Blasensteinbildung, Nierensteinbildung und Kotsteinbildung), die Mineralien potenziert, dynamisiert, somit für Menschen und für Tiere bioverfügbar gemacht.

Heute sind in Deutschland die Schüßlersalze, oder Biochemiesalze weitestgehend durch die Medien in aller Munde. Drei Sätze, Erkenntnisse von Dr. Schüßler sind von herausragender Bedeutung:

  • „Studier´n Sie ordentlich tüchtig die Gesichter ihrer Patienten.“
  • „Gib friedlich von dannen ziehen. Das richtige Salz, in der richtigen Menge zur richtigen Zeit, muß dem Krankheitsstoff das, was er zur Gesundung erheischt, und er wird symptomverändernd wirken.“
  • „Die Biochemie macht wohl eine molekulare Bewegung durch die Zelle, durch den Körper.“

Die Biochemie, die Lehre von den Schüßlerschen Mi­neralsalzen, wie sie auch genannt werden, geht auf den Oldenburger homöopathischen Arzt Dr. med. Wilhelm Heinrich Schüßler zurück. Er wurde in Bad Zwische­nahn am 21. August 1821 als sechstes Kind geboren. Verstorben ist er am 30. März 1898 in Oldenburg.  ...mehr